• Im Tal der Kannibalen 5 4
Aktuell:  

Autor: SiTt Thema: Im Tal der Kannibalen  (Gelesen 3271 mal)

Offline SiTt

  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 67
  • Bohnen: + 34 / - 0
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: SiTt
  • Registriert: Feb 2014
Im Tal der Kannibalen
« am: Montag, 22.Dez 2014 - 16:59 Uhr »
Hallo zusammen,

ich habe schon viele, viele Stunden mit der Standalone verbracht und dort so einige verrückte, lustige und zum Teil auch erschreckende Erfahrungen in Chernarus gemacht. Eine Geschichte hatte ich bereits unter dem Titel "Basher will mein Blut" hier niedergeschrieben. Eigentlich könnte ich mit meinen Erlebnissen ein ganzes Forum füllen, aber aus Zeit und Platzgründen beschränke ich mich bei meinen Geschichten auf die, die dieses Spiel so besonders machen. So geht es heute in das Tal der Kannibalen...

Um eines mal vorne weg zu nehmen, ich bin ein Sammler. Das macht für mich den größten Anreiz in diesem Spiel aus. Ich könnte auch auf einem komplett leeren Server Spass haben, wenn ich dort einfach nur looten kann. Wenn man denn dann mal die elementar wichtigen Items zusammen hat (Waffe, Munition, Wasserdichte Kleidung... etc.) schlägt bei mir das Spielgefühl radikal um.

Bis zu diesem Zeitpunkt laufe ich tiefenentspannt durch die Gegend und bemerke andere Spieler meistens erst wenn es zu spät ist. Aber wenn das Equipment komplett ist werde ich vorsichtiger.
Eigentlich seltsam, denn den meisten Spass hätte ich, wenn ich wild ballernd in eine Gruppe von Spielern laufen würde und den Heldentod sterbe, damit ich dann wieder den Char neu ausrüsten kann/darf. Aber man hängt halt schon ein bisschen an dem Kram und so entwickle ich immer eine gesunde Paranoia wenn ich erst einmal gut ausgerüstet bin ;) Soviel zu mir...

Es ist Samstag Abend in der Adventszeit, die Freundin ist auf Besuch bei einer Bekannten und ich habe seit langem eeeeeendlich mal wieder einen Abend für mich und DayZ. Doch beim Starten des Spieles kommt schon der erste Rückschlag, alle meine Stamm-Server sind voll. Sie sind mit 50/50 belegt und die Hoffnung hält sich in Grenzen, dass sich dieser Umstand auf absehbare Zeit ändern wird. Also was tun? Entweder auf einen anderen Server ausweichen, oder etwas anderes spielen/machen...
Die Entscheidung viel mir überaschend leicht und so fand ich mich auch schon bald als Bambi auf einem mir völlig unbekannten Server mit dem ansprechenden Namen "Rosinenbomber inc." wieder. Außer mir waren noch 12 andere Spieler in der Welt unterwegs. Die Tatsache, dass die Hälfte von ihnen zum gleichen Clan gehörten störte mich auch nicht wirklich.
Nach kurzem Umsehen  erkannte ich gleich, dass ich ganz in der Nähe von Cherno war und so stand das erste Etappenziel auch direkt fest. Also rein in die Stadt, Magen voll schlagen und ansonsten alles mitnehmen was nicht niet- und nagelfest ist.

Ich war aber offensichtlich nicht der einzige, der Cherno als Plünderziel auserkohren hatte, denn schon von Weitem konnte ich zwei Gestalten bei der Baustelle erspähen, die sich definitiv nicht wie Zombies verhielten.

Ich hatte nichts zu verlieren, also hin da und neue Leute kennen lernen... Dachte ich... Allerdings sah das der Sniper, der das Gebiet überwachte, offenbar anders und fing an mich zu beschießen.
Zum Glück war er nicht sonderlich "begabt" und so konnte ich im mit etwas zick-zack laufen entkommen ohne getroffen zu werden. Außerdem zu erwähnen bleibt die Tatsache, dass die beiden Gestalten von der Baustelle nun auch nicht mehr zu sehen waren. Entweder sie haben sich auch vor dem Sniper in Sicherheit gebracht, oder was unter den gegebenen Umständen für mich realistischer erschien, sie gehören alle zusammen und die versuchen gerade mich auf zu spüren.

Da ich ungefähr wusste von wo die Schüsse kamen, hielt ich mich außerhalb des Sichtbereichs unseres Snipers auf. Von den anderen Beiden fehlte nach wie vor jede Spur. So schlich ich nun durch Cherno in dem Bestreben schnell die Stadt wieder zu verlassen. Unterwegs fand ich einige Survivor-Leichen, die aber, anscheinend ebenfalls schon im Bambi-Stadium aus dem Leben geschieden sind. Also auch bei denen gab es für mich nichts zu holen.

Das bestärkte mich nur noch mehr in meinem Auftrag "Nix wie raus aus dieser Todeszone!". Da ich keine Ahnung hatte wie viele Leute nun nach mir suchten beschloss ich die idyllische Route durch den Wald zu nehmen. Denn hier ist es sehr hügelig und man kann relativ gut erspähen ob man verfolgt wird. Das sah augenscheinlich gut aus, also einen kleinen Bogen gelaufen und ab nach Balota.
Hach Balota... Das war mal ein Reiseziel, dass sich gelohnt hat. Mittlerweile findet man außer einem schnellen Tod nur noch wenig dort. Aber zu meiner Überaschung gab es da tatsächlich eine SKS für mich, was allerdings wieder die grundlegende Frage aufwarf, die ich mir schon alzu oft in DayZ gestellt habe:

Was tun? Waffe mit nehmen, obwohl man noch keine passende Munition hat und womöglich erschossen werden, weil man ja bewaffnet ist. Oder Waffe liegen lassen, erst einmal Munition finden und sich dann ärgern, dass man wieder zurück muss bzw. die Waffe dann weg ist? Die Antwort ist situationsabhängig und diesem Fall war sie natürlich ganz klar "mitnehmen". Denn wenn hier schon auf Bambis geschossen wird, macht es absolut keinen Unterschied.

Der nächste Halt auf meiner Standard Reiseroute war nun Komarovo, von hier geht es dann weiter in Richtung Norden. Als ich dann aber zur Militärbasis südlich von Pavlovo kam, wurde es mir nach und nach doch etwas unheimlich. Denn auch hier lagen etliche Survivor-Leichen und es war niemand zu sehen, der dafür verantwortlich gewesen sein könnte. Auch die Gebäude muteten an ungelootet zu sein, denn dort fand ich alles, was mir an Equipment noch fehlte, unter Anderem eine AK + Magazin.

Trozdem verließ mich die ganze Zeit nicht dieses mulmige Gefühl, dass ich beobachtet werde. Nun war es an der Zeit nach Zelenogorsk weiter zu ziehen, aber dort sollte ich nie ankommen... Ich folge ungerne Straßen, weil einem dort am ehesten aufgelauert werden kann, also Luftlinie Richtung Norden. In dem großen Waldstück, dass ich dann durchlief entdeckte ich dann "Das Camp".
Es handelte sich um 4 Zelte, die von Spielern aufgestellt wurden, und ich habe schon den Jackpot gewittert, doch zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass alle ausschließlich mit Menschenfleisch gefüllt waren.
Es gab dort nichts anderes. Für diese Menge mussten mindestens 20-30 Survivor ihr Leben gelassen haben. Ich sah mich erneut etwas nervös in der Umgebung um...

Ich fühlte mich zunehmend unwohl in diesem Lager und wollte nun so schnell wie möglich meine Reise fortsetzen, aber da hatte ich die Rechnung ohne die Jungs vom Clan "HFE" gemacht. Eine Stimme sagte plötzlich "Get down and put your fucking hands up!". Da ich keine Ahnung hatte woher die Stimme kam und auch nicht ob mein Angreifer alleine war, tat ich wie mir befohlen wurde. Nun zeigten sie sich...

Es waren vier Spieler, die alle zerlumpte (ruined) Klamotten trugen. Es stellte sich ausserdem heraus, das es sich um deutsche oder zumindest deutsch sprachige Spieler handelte, was die Komunikation doch erleichterte. Außer der AK hatte ich ja noch nicht wirklich viel, aber die wollten sie gerne haben und so trennte ich mich schweren Herzens wieder von ihr.

Nun erfuhr ich auch wofür die Abkürzung "HFE" steht, nämlich für "Human Flesh Eaters". Genau so sei es beabsichtigt nur ruined Kleidung zu tragen, da es den Charakter noch unterstreichen sollte.
Es ist den Clan Mitgliedern verboten etwas anderes als Menschenfleisch zu essen und so müssen sie "jagen" gehen. Also davon hatte ich auch noch nichts gehört und ich habe schon viele seltsam anmutende Clans kennen gelernt.
Außerdem erwähnten sie ganz nebenbei, dass mir alle vier schon seit Cherno auf den Versen seien und ich ja eh nie den Hauch einer Chance gehabt hätte den Server lebendig zu verlassen, denn schließlich sei das ihr Jagdgebiet.

Nun stand für mich fest, dass ich mich nicht kampflos meinem Schicksal ergeben werde, denn das sie mich umlegen und aufessen wollten, daraus machten sie kein Geheimnis. Beim looten der Militärbasis vorhin hatte ich eine Schrotflinte liegen gelassen, weil ich ja die AK gefunden habe. Da ich diese nun los war, mich aber nicht mit bloßen Fäusten auf diese vier Kannibalen stürzen wollte, musste ich irgendwie zu der Flinte kommen, Schrotmunition hatte ich bereits in der Tasche. Also was tun? Den Kannibalen eine keline "Geschichte" erzählen...

Ich fragte die Burschen, warum sie denn nur hinter mir her wären und die beiden anderen in der Militärbasis ignoriert hätten. Natürlich war dort niemand anderes, aber nachdem ich sie davon überzeugt hatte, dass dort ein Kerl mit gebrochenen Beinen lag und sein Kumpel im KH nach Morphium gesucht hatte, wollten sie es dann aber doch ganz genau wissen. Also machten wir uns auf den Weg, denn ich sollte ihnen ja zeigen wo ich die anderen gesehen hatte. Auf der kurzen Wegstrecke kamen wir ins Gespräch und die Jungs tauten allmählich etwas auf. Ich erzählte noch ein paar Witze und das Eis war (mehr oder weniger) gebrochen. Aber auf dieses Gefühl sollte man in Chernarus nicht vertrauen...

Am KH angekommen wurde die Stimmung wieder etwas schlechter, denn schließlich war dort niemand, naja hätte ja Glück haben können. Nun brachte ich ein, dass sie ja auch in das Bürogebäude gegangen sein könnten, aber das Vertrauen meiner Kannibalenfreunde verließ mich nach und nach, das merkte ich an ihren Fragen. Ich schlug vor das Gebäude zu durchsuchen, aber alleine wollten sie mich nicht laufen lassen.
Also sagte ich, dass ich die oberen Etagen checke und die Jungs unten. Dann wäre abhauen nicht möglich gewesen. Aber auch darauf ließen sie sich leider nicht ein. Ich wollte nur in die oberste Etage, denn dort lag die ebend erwähnte Schrotflinte. Die beiden abgelegeneren Barakken kontrollierten zwei von ihnen und zwei blieben bei mir.

Meine Chance waren besser geworden, aber immernoch sehr schlecht. Doch ich beschloss, dass sie nicht noch besser werden würden und so ging ich um eine Hausecke und rannte dann los wie von der Tarantel gestochen. Die beiden bemerkten schnell was ich tat und folgten mir. Sie gaben wiederholt Warnschüsse ab, zumindest glaube ich das es welche waren, ansonsten konnten die wirklich nicht zielen. Ein großer Bogen durch den Wald und wieder zurück zu den Gebäuden.
Dort sah ich dummerweise schon die anderen beiden auf mich warten, also noch eine Ehrenrunde um das KH und dann mit Topspeed ins Bürogebäude.

Nun war ich gefangen und das ließen sie mich auch wissen: "Haha, hier kommst Du nicht mehr raus! Wir kriegen Dich und dann essen wir Dich!" hallte es durch die Flure. Nur mit der Schrotflinte hatten sie nicht gerechnet.
Die schnappte ich mir und setzte mich in einen Raum hinter die Tür. Dann rief ich "Kommt und holt mich!". Da ließen sie sich auch nicht lange bitten, denn schließlich dachten sie ich wäre unbewaffnet. Diese Annahme bezahlte der erste von ihnen auch direkt mit seinem Leben als er in den Raum kam. Das war der Überaschungseffekt, einer Tod und drei noch da.

Nun wussten sie das ich nicht wehrlos bin. Also fingen die Psychospielchen an, a lá "Ich sehe Dich, ergib dich oder ich schieße" oder "Du hast keine Chance, ergib dich"... bla bla bla. Was die Leute halt so sagen wenn sie Angst bekommen.
So setzte ich jetzt auch wieder auf eine Verwirrungstaktik. Ich rief "Hier lag eine Schrot mit 2 Schuss, der erste saß im Schwarzen und der zweite wird auch einen von euch treffen bevor ich sterbe!" Wenn Dummheit DayZ spielen würde, sie wäre sicher in diesem Clan, denn ganz davon abgesehen, dass ich mindestens 30 Schuss für die Schrotflinte hatte, hatte ich nun ja auch die AK von ihrem Kollegen, aber das scheinen sie nicht wirklich auf dem Schirm gehabt zu haben.

So kam es wie es kommen musste, einer von ihnen kam ohne Rucksack o.Ä. rein gestürmt, den habe ich direkt erledigt mit der Schrot. Er sollte wohl als Kanonenfutter dienen, denn er hatte nichts was ich brauchen konnte. Mal ganz davon abgesehen, dass eh alles bis auf die Waffe ruined ist wenn man jemanden mit der Schrot erledigt.
Aber das war ja auch egal, denn schließlich hatte sein Kumpel mich schon mehr als reichlich versorgt. Nun dachten die beiden verbliebenden ja, dass sie nun wieder die Oberhand haben... So schallte es "Jetzt biste wehrlos! HAHA".

Also spielte ich das Spiel mit, legte die Schrotflinte auf den Flur und rannte bis ganz ans Ende hinter einen Haufen Kisten. Sie sahen die Flinte und fühlten sich nochmal sicherer. Doch nun begingen sie den großen Fehler, dass sie mich für den Tod ihrer Freunde "bestrafen" wollten, wie sie es nannten. Das hieß, einer gab feuerschutz und der andere kam mit seiner Axt um mich zu erschlagen. Kurz bevor er bei mir war beugte ich mich um die Ecke und verpasste ihm ein paar Kugeln aus der AK. Sein Kollege tobte, bekam es nun aber allem Anschein nach doch etwas mit der Angst zu tun und zog sich aus der Etage zurück. Nun fing ich meinerseits mit Psychospielchen an und das klappte so gut, dass er sich aus dem Staub gemacht hat, oder er hat es direkt gemacht und ich habe Selbstgespräche geführt... Ich hatte es überlebt, aber zufrieden war ich nicht.

Bevor ich mich nun wieder auf den Weg machte versteckte ich die Leichen der Toten und verleiß die Basis in Richtung Norden. Nun dachte ich bei mir, wo kann der letzte verbliebene Kannibale denn wohl hin sein?! Da fiel mir das Camp wieder ein und ich beschloss dort nach dem Rechten zu sehen. Und tatsächlich, da stand er zusammen mit einem Fresh-Spawn, der wohl einer seiner gestorbenen drei Freunde war.
Da ich ja wusste, das sie ausschließlich Fleisch in den Zelten hatten und keine Waffen, riskierte ich einen Frontalangriff und erledigte den equipten Spieler gezielt als erstes. Sein Kumpel flehte nun ich solle ihn doch am Leben lassen, schließlich habe er nichts mehr und wäre wehrlos...

Sonst zieht so etwas ja unter Umständen bei mir, aber diese Jungs hatten alle ihre Boni bereits verspielt. Also ging ich mit der AK im Anschlag auf ihn zu und sagte nur:

"Nichts hast Du? Das sehe ich anders, Du hast Fleisch und ich habe Hunger!" Dann erledigte ich ihn mit einem gezielten Kopfschuss.

Ist nun doch etwas mehr geworden als geplant, aber ich hoffe der Eine oder Andere hält bis zum Schluss durch. Also wenn Du das hier ließt: Danke! ;)
« Letzte Änderung: Montag, 22.Dez 2014 - 20:26 Uhr von SiTt »

Offline timyvr6

  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 269
  • Bohnen: + 42 / - 3
  • Abzeichen: 3
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: timyvr6
  • Registriert: Nov 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #1 am: Montag, 22.Dez 2014 - 18:40 Uhr »
Coole story (y) wollte nur kurz den Anfang mal lesen wenn ich ehrlich bin  >:D aber war so interessant da musste ich bis zum Ende lesen  ;D (y)

Offline SiTt

  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 67
  • Bohnen: + 34 / - 0
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: SiTt
  • Registriert: Feb 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #2 am: Montag, 22.Dez 2014 - 20:17 Uhr »
Danke Dir!   ;)

Offline Fitch

  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 392
  • Bohnen: + 121 / - 8
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 1%
  • Likes/Beiträge: 4%
    • Ingame: Fitch
  • Registriert: Mär 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #3 am: Montag, 22.Dez 2014 - 22:13 Uhr »
Coole Story (y)

Offline Mack_88

  • Zombie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Bohnen: + 1 / - 0
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: MacK3o5
  • Registriert: Dez 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #4 am: Dienstag, 23.Dez 2014 - 07:34 Uhr »
Geiler scheiß... Solltest ein Buch über DayZ schreiben - ohne Witz.

Ich bin echt nich so der Typ, was lesen angeht aber irgendwie baust Du da so ne krasse Spannung auf (die sich steigert und bis zum Ende erhalten bleibt), dass ich einfach weiter lesen musste.

Respekt echt.

Was deine Spieltaktik angeht - könnte ich sein xD

Ich machs nur etwas anders .

5 Sterne von mir, für die Hammer Story.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

VERGOSSENES BLUT TROCKNET NIE !*!

Offline SiTt

  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 67
  • Bohnen: + 34 / - 0
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: SiTt
  • Registriert: Feb 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #5 am: Dienstag, 23.Dez 2014 - 10:25 Uhr »
Danke für die Blumen, ich werde über diese Buch-Idee mal nachdenken ;)

Offline just_for_the_LULZ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Bohnen: + 1 / - 0
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: dexter^
  • Registriert: Dez 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #6 am: Dienstag, 06.Jan 2015 - 15:06 Uhr »
Grandios! Das sind doch die Geschichten, die wir an DayZ lieben oder?

Offline SSGT.Eversmann

  • Spender
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Bohnen: + 57 / - 3
  • Abzeichen: 5
    Dreijähriges Jubiläum im Forum
    Tishina
    Spender



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 2%
    • Ingame: SSGT.Eversmann
  • Registriert: Jan 2015
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #7 am: Mittwoch, 14.Jan 2015 - 09:10 Uhr »
Geile Story. Und man sieht das Game aus einer völlig anderen Perspektive.  (y)
Zitat
Albert Einstein
   
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Offline Der_Schiebi

  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 10
  • Bohnen: + 3 / - 0
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: Der Schiebi
  • Registriert: Dez 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #8 am: Samstag, 24.Jan 2015 - 16:18 Uhr »
Echt geile Story, geiles Gameplay.
ich wäre wohl draufgegangen.

Offline broohh

  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 24
  • Bohnen: + 3 / - 0
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: broohh:)
  • Registriert: Dez 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #9 am: Sonntag, 25.Jan 2015 - 16:30 Uhr »
Tolle Story   [popkorn]

Offline sedated

  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 18
  • Bohnen: + 3 / - 1
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: Sedated.<3
  • Registriert: Jan 2015
  • Nehmt mich lieber nicht allzu ernst. ;)
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #10 am: Sonntag, 25.Jan 2015 - 23:36 Uhr »
Mega Story :D
Vorallem der letzte Satz gefiel mir vedammt gut :D

Offline Zombini

  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 60
  • Bohnen: + 17 / - 0
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
  • Registriert: Sep 2014
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #11 am: Montag, 26.Jan 2015 - 11:30 Uhr »
Spannend! "HFE"... leicht krank ^^

Offline ImShaady

  • Zombie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Bohnen: + 0 / - 0
  • Abzeichen: 2
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: Bunty
  • Registriert: Jan 2015
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #12 am: Montag, 02.Feb 2015 - 18:39 Uhr »
klingt sehr cool  (y)

Offline Strycer

  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 64
  • Bohnen: + 21 / - 0
  • Abzeichen: 3
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: Strycer
  • Registriert: Jan 2015
    • Homepage
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #13 am: Freitag, 20.Feb 2015 - 13:53 Uhr »
Mehr solche Geschichtne Bitte :D (y) (y)

Offline Vorwaerts82

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Bohnen: + 14 / - 1
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: Bordsteinjochen
  • Registriert: Aug 2014
  • Doom on you......Mr. Noob
    • Bombrats - Multigaming Community since 2001
Re: Im Tal der Kannibalen
« Antwort #14 am: Mittwoch, 25.Feb 2015 - 06:47 Uhr »
Thumbs Up.....spannend zu lesen!

Gesendet von meinem Xperia Z2