• Der neue "Was-passiert-auf-dem-Server" Thread 5 4
Aktuell:  

Autor: Urs Thema: Der neue "Was-passiert-auf-dem-Server" Thread  (Gelesen 40616 mal)

Offline Ozar

  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 6
  • Bohnen: + 5 / - 0
  • Abzeichen: 4
    Erster Beitrag
    Fünfjähriges Jubiläum im Forum
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: Ozar
  • Registriert: Aug 2012
Re: Der neue "Was-passiert-auf-dem-Server" Thread
« Antwort #210 am: Dienstag, 27.Jun 2017 - 15:18 Uhr »
Ich war gestern seit langem mal wieder online. Hat sehr viel Spass gemacht.
Bin irgendwo in der Nähe von Berenzino aufgewacht und hatte ein ziemlichen Kater. Ich hatte dann ein paar Probleme mir was zu essen zu besorgen. Ich stand ziemlich lange an einem Apfelbaum aber kein Apfel dran gefunden. Dazu kam noch das ich irgendwie ein unglückliches Händchen mit den Infected hatte. Ich ging aus fast jedem Kampf mit blutenden Wunden raus. Ich gebe aber nicht so schnell auf. Hab dann durch viel Glück in einem Auto eine mit einem Mag geladene Sporter und 5 Rags gefunden. Aber der Hunger blieb. Ich suchte wie verrückt nach Essbarem hatte aber kein Glück. Bis plötzlich so ein Gegacker ganz in der Nähe anfing. Ich sah meine Chance und jagte mit einer Pickaxe hinter dem Ding her. Mit letzter Kraft konnte ich dann einen tödlichen Treffer landen. Aber der Hunger wurde in der Zeit so groß das ich kaum laufen konnte. Mit den letzten Reserven wollte ich ein Feuer machen aber mein Steinmesser war verschwunden. Muss wohl bei der Hühnerjagt aus der Tasche gerutscht sein. Zum Glück hatte ich ne Pickaxe um schnell ein neues Messer zu bauen. Endlich , mit ein bisschen Rinde und ein paar zweigen konnte ich ein Feuer entzünden und mir mein wohlverdientes Essen machen.
Anschließend ging ich mit neuer Motivation und gestärktes Selbstbewusstsein weiter und fand nicht unweit von meiner Feuerstelle eine Rinderherde an einem Fluss trinken und dachte das ich jetzt vorsorgen könne. Mit der Sporter im Anschlag robbte ich also der Herde entgegen und konnte dann ein Tier ausmachen was sich zur Rast hinlegte. Leider reichte ein Kopftreffer nicht aus und das bereits verletzte Tier konnte mit der Herde flüchten. Ich habe dann die Spur verloren und auch die Orientierung. Ich baute mir einen kleinen Unterschlupf unter einem totem Baum und schlief mit den letzten Gedanken an den verletzten Bullen ein. "Hat er überlebt ?"

Ich freue mich schon auf heute abend. Mal gucken wie weit die Geschichte von Flado noch geht.