• Kochecke / Rezepte 5 1
Aktuell:  

Autor: PapaRenner Thema: Kochecke / Rezepte  (Gelesen 1887 mal)

Offline PapaRenner

  • de'Baba
  • GermanDayZ VIP
  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 615
  • Bohnen: + 149 / - 5
  • Abzeichen: 5
    500 Beiträge
    50 Beiträge
    Erster Beitrag



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 2%
  • Registriert: Nov 2012
  • Stay alive and Trust no one!
Kochecke / Rezepte
« am: Montag, 28.Jan 2013 - 11:55 Uhr »
So!  ;D Machen wir mal aus dem Zombieforum eine Rezeptseite wie es Sommy-by-Sword  so nett betitelt hat! :D

Hier habt ihr Gelgenheit eure besten Kochideen und Rezepte zu Posten! Wer mal hunger hat schaut hier rein und holt sich inspiration! :D

Viel Spass & guten Hunger! :)

-----

Ich fang mal an mit Curry-Geschnetzeltem.

Was brauchen wir dafür? Gar nicht viel .. Basmati Reis, Curry Sosse aus dem Glas (die wo man auch zum grillen nimmt), etwas Putenfleisch (oder Schwein), bissel Ananas stücke, Kokosmilch und fertig!

Pute scharf anbraten, alle anderen Zutaten in den Wok, kochen, abschmecken, Fertig!

Greetz de'Baba O0
[ Güni&Entä - Ein Herz für eine Pizza! :) ]

Offline Sommy-by-Sword

  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 196
  • Bohnen: + 17 / - 0
  • Abzeichen: 5
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Fünfjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
  • Registriert: Sep 2012
  • Der Fels in der Brandung
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #1 am: Montag, 28.Jan 2013 - 12:37 Uhr »
Ohh man ok was solls, schaden wird es ja nicht wenn man mal einige Vorschläge hier hat wo man sich seinen Appetit holen kann. ;)
Ok dann schließ ich mich an. Mein Rezept lautet: Gefüllte Bratwurst

Ja ich weiß es klingt komisch aber es schmeckt richtig lecker.
Was brauchen wir also dafür:
Eine Packung Bratwürste (Ich nehme immer die von K-Classic aus Kaufland da sie beim Braten einfach zu handhaben sind, die aus Penny zb. haben sich verbogen und schmeckten nicht so knackig)
Eine Zwiebel, 3 Esslöffel Röstzwiebeln, 200 ml Sahne, 4 Esslöffel Gewürzketchup und 2 Teelöffel Senf sowie Scheibenkäse.

Als erstes schneiden wir die Bratwürste der Länge nach ein, am besten von der Tiefe her bis zur Hälfte, danach schneiden die Zwiebel klein, am besten in richtig schön kleine Würfel. Dann braten wir die Bratwürste ganz normal in der Pfanne ab. Dann nehmen wir die Bratwurst aus der Pfanne und tun die kleingeschnittene Zwiebel in die Pfanne. Sobald die Zwiebeln schön glasig gedunsten sind tun wir die Sahne, den Senf und Ketchup sowie die Röstzwiebeln dazu und rühren auf kleiner Flamme bis wir eine dicke Soße haben. Diese schmecken wir ab und an ab das sie einen leicht süßlichen Geschmack hat. Sobald die Soße fertig ist tun wir die Bratwürste auf ein Backblech und verteilen die Soße in die Bratwurstspalten, etwas Soße sollte zum späteren Dippen übriggelassen werden. Dann tun wir den Käse auf die Bratwürste und schieben das Backblech bei 200°c für ca 15 Min in den Ofen bis der Käse gut zerlaufen ist. Dann nur noch die Bratwurst auf einen Teller, etwas Soße zum nachdippen daneben geben und es sich schmecken lassen.

« Letzte Änderung: Montag, 28.Jan 2013 - 14:13 Uhr von Trioptimum »
Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt aber man kommt nicht vorwärts.


Offline smurfi

  • PHP-Skriptjunkie
  • Administrator
  • Legende
  • *
  • Beiträge: 1808
  • Bohnen: + 709 / - 15
  • Abzeichen: 8
    Tishina
    Spender
    500 Beiträge



Mehr ...

  • Aktivität: 5%
  • Likes/Beiträge: 19%
    • Ingame: smurfi
  • Registriert: Aug 2012
  • einfach ich
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #2 am: Montag, 28.Jan 2013 - 13:46 Uhr »
PIZZAHAPPEN

Zutaten:
 1/2 Gurke
 1/2 rote Paprila
 1/2 gelbe Paprika
 1/2 rote Zwiebel
 1-2 Knoblauchzehen
 1-2 Chilischoten (rot)
 Käse (gerieben oder scheibe)
 Salami
 Kochschinken oder Jagdwurst
 Pizzagewürz
 Tabascosoße
 Ketchup
 Toast oder Brötchen

backofen auf max 175°C vorheizen und während dessen alle zutaten außer toast + ketchup kleinhacken (kleine würfel) und in einer schüssel vermengen. wer es deftiger mag macht noch tabasco mit rein
etwas ketchup auf die toasts/brötchen als "grundierung" auftragen, belag darauf verteilen und 5-10minuten
in backofen, fertig und nomnomnom

_____
bild kommt wenn ich mir das mal wieder mache
« Letzte Änderung: Montag, 28.Jan 2013 - 14:41 Uhr von smurfi »

Offline Bikaz

  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 324
  • Bohnen: + 68 / - 8
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
  • Registriert: Okt 2012
  • [Team-GD]
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #3 am: Montag, 28.Jan 2013 - 14:26 Uhr »
So einfach dass es eigentlich jeder kennt, aber doch trotzdem mal ne Idee für zwischendurch ist:

Toast Hawaii!

Was braucht ihr? Beliebige Menge Toastscheiben. Toast kurz vortoasten, dann mit Salami, Bierschinken oder was ihr so mögt belegen, Scheibe Ananas drauf, Scheibe Käse drüber, kurz in Ofen, sodass der Käse drüber schmilzt und fertig ist der einfache Gaumenschmaus. :)

Jetzt noch mit beliebig Ketchup verfeinern und ihr bekommt das:



MfG Bikaz :)
« Letzte Änderung: Montag, 28.Jan 2013 - 14:28 Uhr von Bikaz »

Offline PapaRenner

  • de'Baba
  • GermanDayZ VIP
  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 615
  • Bohnen: + 149 / - 5
  • Abzeichen: 5
    500 Beiträge
    50 Beiträge
    Erster Beitrag



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 2%
  • Registriert: Nov 2012
  • Stay alive and Trust no one!
Rotes Thai - Curry
« Antwort #4 am: Dienstag, 29.Jan 2013 - 14:41 Uhr »
So meine Liebenden!  ;D
Heute kochen wir ein leckeres Thai Curry (rot). Ist nicht von mir (selber nur nachgekocht) aber schmeckt Klasse! :) Reicht für 4 Personen!

Was brauchen wir?
  • 150 g Zuckerschote(n), halbiert
  • 200 g Hähnchenfilet, klein geschnitten
  • 1 kleiner Kürbis(se) (Hokkaido), geschält, entkernt, gewürfelt
  • 2 EL Currypaste, rote
  • 2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
  • 1 Stück  Ingwer (daumengroß), gerieben
  • Limettensaft, frisch gepresst
  • 5    Kaffir-Limettenblätter
  • Sojasauce
  • Fischsauce
  • Palmzucker
  • 3     Frühlingszwiebel(n), gehackt
  • 3 EL  Öl
  • 1 Dose Kokosmilch (ca. 400 ml)
  • 100 ml    Wasser, etwa
  • 4 Chilischote(n) (Thai-Chili), evtl. weniger

Zubereitung
2 EL Öl im Wok erhitzen. Die Currypaste in das heiße Öl geben und so lange rühren, bis sie duftet, dann das klein geschnittene Hühnerfleisch dazugeben, kurz anbraten lassen.

Einen EL Öl hinzufügen, den Knoblauch, die Chilis, den geriebenen Ingwer und die Limettenblätter hinzufügen. Kurz durchschwenken und mit der Dose Kokosmilch und etwas Wasser (ca. 100 ml) aufgießen, gut rühren und aufkochen lassen.

Dann die Kürbiswürfel hinzufügen und mit geschlossenem Deckel so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich und das Hühnerfleisch gar ist. Die Zuckerschoten hinzufügen und weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Mit Fischsauce, Sojasauce, Limettensaft und Palmzucker abschmecken, die gehackten Frühlingszwiebel unterheben und in Suppenschalen servieren. Dazu passt Basmati- oder Jasminreis.


« Letzte Änderung: Samstag, 10.Aug 2013 - 20:48 Uhr von PapaRenner »
Greetz de'Baba O0
[ Güni&Entä - Ein Herz für eine Pizza! :) ]

Offline smurfi

  • PHP-Skriptjunkie
  • Administrator
  • Legende
  • *
  • Beiträge: 1808
  • Bohnen: + 709 / - 15
  • Abzeichen: 8
    Tishina
    Spender
    500 Beiträge



Mehr ...

  • Aktivität: 5%
  • Likes/Beiträge: 19%
    • Ingame: smurfi
  • Registriert: Aug 2012
  • einfach ich
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #5 am: Freitag, 10.Mai 2013 - 14:37 Uhr »
PIZZA:

für den Teig
250g Mehl ab Typ 550, desto höher die Zahl desto besser die Qualität - Sorte ist Geschmackssache
1/4 Würfel (10g) Hefe oder 1/2 Packung Trockenhefe
3 EL Olivenöl (ich würde es auch nicht mit einem anderem probieren ;) )
1-2 TL Salz (wer hat, nimmt Meersalz)
~130ml lauwarmes Wasser
2 EL Puderzucker

Backofen auf 50°C anschalten.
Mehlund Salz in eine Schüssel geben. Puderzucker und die Hefe reinbröseln in das Wasser geben und rühren bis sich die hefe aufgelöst hat.
Ich empfehle die Frischhefe! Öl und Wasserhefegemisch in das Mehl geben und mit einer Gabel alles soweit vermengen bis es gut klebt.
Hände einmehlen und den Rest des Teigs ca 5-15min (je nach Geschick) fertig kneten. Wenn der Teig gleichmäßig aussieht und geschmeidig ist, wurde genug geknetet ;). Sollte er nach 5min kneten noch zu sehr kleben, ruhig noch etwas Mehl dazu geben. Ich gebe dazu 1 TL Mehl in die Schüssel und rolle den Teig darin und knete dann weiter. Die Masse reicht für 2 Pizzen oder 1 Blech. Ich mache immer 2 Pizzen, denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt um den Teig zu teilen. Backofen aus und die mit einem Tuch abgedeckte Schüssel für ca 45min in den Backofen geben damit der Teig gehen kann...


Soße/Sauce:
1/3 bis 1/2 Pkg passierte Tomaten
etwas konzentriertes Tomatenmark
1 Knoblauchezehe klein gehackt
1/2 Zwiebel zu sehr kleinen Würfeln geschnitten
3g gerebelter Oregano, 2g gehackter Basilikum, 1g zerkleinerte Korianderblätter
Salz, Zucker, weißer + schwarzer + Cayenne (Peffer), edelsüßes Paprikagewürz, Ingwer
(1-2 Spritzer Tabasco)

Teig aus dem Backofen nehmen !!!
Das Blech/den Rost auf die unterste Schiene parken und den Backofen auf 200°C vorheizen
Zutaten für die Soße in eine kleine Schüssel geben und gut durchrühren (wenn man das ein Tag vorher macht ists noch leckerer)
Backpapier auf den Tisch legen und Teig mittig platzieren (wer ihn wie ein gekonnter Pizzabäcker schleudern kann, jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür ;) ) und mit einer Nudelrolle oder geraden Flasche den Teig kreisförmig ausrollen ... _dünn_ ausrollen (ca 2-3 mm). Soße darauf verteilen und belegen. Ja das ist eine _große_ Pizza :P

Belag:

wie es jeder mag ;D

mein Favorit:
4 Scheiben Salami >
2 Scheiben Edamer > wird alles mit nem Pizzamesser zerkleinert
2 Scheiben Tilsiter >
Ananasstückchen soweit das Auge reicht
6 zerkleinerte Red-Thai-Chillie >:D

Mit etwas Geschick das Backpapier auf den Rost legen / das Blech einschieben und nach ca 7minuten auf 170°C reduzieren damit keine schwarzen Ränder an der Pizza entstehen (~180°C ist der Knackpunkt dabei)... die Pizza ist fertig wenn der Rand braun ist und der Käse "goldene" Stellen bekommt. Wer 2 Pizzen macht kann in der Zwischenzeit die 2. fertig machen oder den Teig noch ein wenig gehen lassen. länger als 2h sollte der Teig nicht gehen...

guten hunger   8)
« Letzte Änderung: Sonntag, 02.Jun 2013 - 22:36 Uhr von smurfi »

Offline TreeSlayer

  • Dicke Radieschen
  • GermanDayZ VIP
  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 725
  • Bohnen: + 38 / - 8
  • Abzeichen: 6
    500 Beiträge
    50 Beiträge
    Erster Beitrag



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
  • Registriert: Jul 2012
  • Retired
    • Youtube
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #6 am: Freitag, 10.Mai 2013 - 16:30 Uhr »
Cheeseburger:
1. Du brauchen diese runde Brötchen. 2 Stück!
2. Du nehmen runde stück Fleisch.
3. brauchst du natürlich käse
4. Nehme ein bisschen Ketschup(vorsichtig bei atomarer Ketchup molekular Spaltung)
5. Du jetzt ordnest an so: Runde Brötchen, runde Fleisch, käse, wieder runde Brötchen.
Für ökos jetzt noch ein bisschen gras und  feddisch is den Börger ;)
Jude Hunger

(bevor ich vergessen, runde Fleisch müssen sein heiß)




Retired

Offline DionysosMacMahon

  • GermanDayZ VIP
  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 98
  • Bohnen: + 6 / - 0
  • Abzeichen: 4
    50 Beiträge
    Erster Beitrag
    Dreijähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
  • Registriert: Okt 2012
  • Beat Poet in Zombieland
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #7 am: Samstag, 10.Aug 2013 - 12:39 Uhr »
Wenn es mal richtig flott gehen soll:

Nudeln mit Thunfischsauce

Nudeln
Becher Schmand (für 1 Portion)
Dose Thunfisch (für 1+ Portionen)
Zwiebeln
Gewürze/Kräuter (Pfeffer, Schnittlauch, Paprika...je nach Lust und Laune)

Nudeln kochen ( ;D ), Zwiebeln im Topf anbraten, Thunfisch dazu und etwas mitbraten lassen, Schmand drauf, rühren und köcheln lassen, dazu dann nach Bedarf würzen.

Eines der einfachsten Kochrezepte, das ich kenne...
"I saw the best minds of my generation destroyed by madness..."  Allen Ginsberg, October 7th, 1955
-----------------------


Offline Shain

  • Spender
  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 11
  • Bohnen: + 0 / - 1
  • Abzeichen: 3
    Spender
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 0%
    • Ingame: Shain
  • Registriert: Nov 2014
    • Crimetime
Reispfanne
« Antwort #8 am: Donnerstag, 27.Nov 2014 - 21:49 Uhr »
Ich möchte mal sagen, dass ich immer Reispfanne mache, wenn am Vortag zu viel Reis übrig blieb und der Kühlschrank mir die restlichen Zutat gewährt.  [facepalm] :))

Zutaten

  • ca. 150gr Reis
  • 1 Zwiebel
  • n.B. junge Erbsen
  • n.B. Mais
  • 2 Scheiben Gouda
  • 4 Scheiben Kochschinken/Jagdwurst/Bierschinken/ect.
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, n.B. Paprikapulver
  • Öl zum braten

Zu aller erst werden die Zwiebel, Gouda und Wurst in kleine Würfel bzw kleine quadratische Scheibchen geschnitten. In einer großen Pfanne das Öl erwärmen, ich benutze bevorzugt Walnussöl. Die Zwiebeln in dem Öl andünsten und sobald diese glasig sind die Wurst mit anbraten. Wenn der Farbton von Wurst und Zwiebeln zusagt, kommen Erbsen und Mais mit dem Reis hinein und werden mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt. Hin und wieder wenden bis der Reis einen leichten gold-braunen Ton annimmt. Gegebenenfalls noch einmal nachwürzen, anschließend den Käse in die Pfanne tuen und unterheben bis sich Fäden beim Unterheben bilden. Zum Schluss noch die Eier in die Reispfanne tuen, erneut unterheben, am besten damit der ganze Reis was vom Ei ab bekommt.
Fertig ist die Reispfanne wenn die Ei-Masse nicht mehr flüssig ist.

eZ food eZ life..  (y)

Offline Bibabumsebiene

  • Frau an Board
  • Überlebender
  • *
  • Beiträge: 11
  • Bohnen: + 32 / - 12
  • Abzeichen: 3
    Spender
    Erster Beitrag
    Einjähriges Jubiläum im Forum



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 1%
    • Ingame: Bienchen
  • Registriert: Nov 2014
  • Nicht schießen :(
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #9 am: Donnerstag, 27.Nov 2014 - 23:04 Uhr »
Omg ein Kochthread *_*

Aufwand: Minimal ~ 20 Minuten
Preis: Günstig 10-15 Euro.

Das Rezept kann man völlig frei variieren und die Zutaten nehmen die man gern mag.
Eine Packung Vollkornnudeln 500g
1-2 frische Tomaten (je nach Größe)
1 Chinakohl
Ein Bund grüner Spargel
2 Eier
1 kleine Dose Linsen
Feta Käse
Zuckerschoten
Salz, Pfeffer, *Knoblauchöl

*Knoblauchöl - Wenn man kein Knoblauchöl hat, kann man normales nehmen und ins Öl 1-2 Knoblauchzehen reinschneiden wegen dem Aroma.


Nudeln bissfest in Salzwasser kochen und abseihen. Derweil das Gemüse in kleine Würfel bzw. in Streifen schneiden. Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse reingeben. Angefangen mit den festeren Sachen wie zb. Spargel. Gemüse kurz durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln hinzugeben und alles schön schwenken bzw. rühren. Die Eier aufschlagen, verquirlen und langsam über der Masse verteilen. Linsen waschen, abseihen und ebenfalls dazu geben. Den Fetakäse erst kurz vor Ende dazu geben, sodass dieser noch ca. 5 Minuten in der Pfanne "mitkocht".
Alles soweit kochen bis das Ei gestockt ist und nicht mehr flüssig in der Pfanne schwimmt. Anschließend kann man noch weiter nach belieben würzen und eventuell einen kräftigeren Käse (zb. Appenzeller) darüber reiben/streuen.
Fertig.




Wenn du in DayZ einen Spieler mit orangem Anglerhut rumstehen siehst der sich seltsam verhält, ist das kein Bug sondern nur ich die sich mal wieder verlaufen hat.

Offline smurfi

  • PHP-Skriptjunkie
  • Administrator
  • Legende
  • *
  • Beiträge: 1808
  • Bohnen: + 709 / - 15
  • Abzeichen: 8
    Tishina
    Spender
    500 Beiträge



Mehr ...

  • Aktivität: 5%
  • Likes/Beiträge: 19%
    • Ingame: smurfi
  • Registriert: Aug 2012
  • einfach ich
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #10 am: Freitag, 26.Dez 2014 - 11:41 Uhr »
für mehr rezepte auf GDZ (y)

Offline Kittney

  • Frau an Board
  • Kämpfer
  • *
  • Beiträge: 91
  • Bohnen: + 76 / - 10
  • Abzeichen: 5
    Spender
    50 Beiträge
    Erster Beitrag



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 2%
    • Ingame: Kittney
  • Registriert: Feb 2014
  • DayZ Happens :D
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #11 am: Freitag, 09.Jan 2015 - 10:32 Uhr »
Paprikahuhn:

Portionen: 4

•1 Stück Zwiebel
•4 Stk. Hühnerbrustfilet
•2 Stk. Paprika (Farbe nach Wahl)
•2 Zehen Knoblauch
•400 ml Wasser
•3/4 Stk. Suppenwürfel (nach Wahl)
•1 EL Tomatenmark
•2-3 EL Paprikapulver edelsüß
•200 g Sauerrahm
•2 EL Mehl
• Öl
• Salz, Pfeffer


Für das Paprikahuhn Knoblauch und Paprika schälen und klein schneiden. Paprika waschen und entkernen und in feine Streifen schneiden. Hühnerfilets salzen & pfeffern und in Öl beidseitig braten und aus der Pfanne geben.

Zwiebel und Knoblauch in dem Bratenrückstand andünsten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und Paprikastreifen zugeben. Mit Wasser aufgießen und Suppenwürfel dazugeben (ich nehme immer Gemüsesuppenwürfel). Nochmals aufkochen lassen, Fleisch beifügen und ca. 15 Minuten zugedeckt dünsten.

Fleisch wieder kurz herausnehmen. Sauerrahm, Mehl und etwas Wasser glatt rühren und in die nicht kochende Sauce einrühren (am Besten durch ein Sieb gießen). Nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Fleisch zurücklegen und 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

 :)) (y)
╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

https://www.youtube.com/watch?v=UqLRqzTp6Rk

Offline Esthy

  • Spender
  • Zombiejäger
  • *
  • Beiträge: 536
  • Bohnen: + 262 / - 78
  • Abzeichen: 6
    Spender
    500 Beiträge
    50 Beiträge



Mehr ...

  • Aktivität: 0%
  • Likes/Beiträge: 9%
    • Ingame: Esthy
  • Registriert: Mär 2014
Re: Kochecke / Rezepte
« Antwort #12 am: Freitag, 09.Jan 2015 - 22:04 Uhr »
Paprikahuhn:

Portionen: 4

•1 Stück Zwiebel
•4 Stk. Hühnerbrustfilet
•2 Stk. Paprika (Farbe nach Wahl)
•2 Zehen Knoblauch
•400 ml Wasser
•3/4 Stk. Suppenwürfel (nach Wahl)
•1 EL Tomatenmark
•2-3 EL Paprikapulver edelsüß
•200 g Sauerrahm
•2 EL Mehl
• Öl
• Salz, Pfeffer


Für das Paprikahuhn Knoblauch und Paprika schälen und klein schneiden. Paprika waschen und entkernen und in feine Streifen schneiden. Hühnerfilets salzen & pfeffern und in Öl beidseitig braten und aus der Pfanne geben.

Zwiebel und Knoblauch in dem Bratenrückstand andünsten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und Paprikastreifen zugeben. Mit Wasser aufgießen und Suppenwürfel dazugeben (ich nehme immer Gemüsesuppenwürfel). Nochmals aufkochen lassen, Fleisch beifügen und ca. 15 Minuten zugedeckt dünsten.

Fleisch wieder kurz herausnehmen. Sauerrahm, Mehl und etwas Wasser glatt rühren und in die nicht kochende Sauce einrühren (am Besten durch ein Sieb gießen). Nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Fleisch zurücklegen und 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

 :)) (y)

Klingt gut, wird getestet :D Sind aber doch eiiiinige vielversprechende Rezepte in diesem Thread dabei!